Gesichter aus dem griechischen Widerstand

Temporäre Ausstellung im Dachauer Rathaus und in der Galerie des KVD
Stadt Dachau, Goethe-Institut München

Ruth Dieckmann als Kulturamtsleiterin der Stadt Dachau

Leistung Dieckmann: Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit


Die Fotokünstlerin Johanna Weber interviewte und porträtierte Menschen, die am griechischen Widerstand gegen die deutsche Besatzung (1941 – 1944) teilgenommen hatten.  Es waren Menschen aus allen damaligen Widerstandsorganisationen und Parteien, auch griechischstämmige Juden, die deutsche Konzentrationslager oder die Massaker der Besatzer überlebt hatten.

Jedem Bild war ein Zitat zugeordnet, so dass die großformatigen Porträts gleichsam eine Stimme bekamen. »Indem man Fotografie für Fotografie anschaut, erfährt man viel über die jüngste – vielen unbekannte – Geschichte eines ganzen Volkes.« (Jakovos Kampanellis)

Artikel SZ/Dachauer Neueste Nachrichten Download


Grafik Flyer: Bruno Schachtner

Die Fotosausstellung war ein Politikum in Dachau, thematisiert sie doch das schwierigste Kapitel der deutsch-griechischen Geschichte.