ZwischenWelten

Temporäre Ausstellung im Hauptgebäude der LMU München
Ludwig-Maximilians-Universität München

Leistung Dieckmann: Lehrauftrag und Erarbeitung der Ausstellung mit Teilnehmern des Elitestudiengangs Osteuropastudien


Den gesamten Prozess der Ausstellungsproduktion vollzogen Seminarteilnehmer an der LMU München.

Als Ausstellungsautoren erforschten sie die »Migration aus Osteuropa nach München im 20. Jahrhundert«, sammelten Material und schrieben Texte. In der Rolle der Gestalter entwickelten Sie Vermittlungsideen, einen Grundriss, ein Farbkonzept und ein Tafellayout. Sie integrierten Objekte, Hörstationen und Videos. Als Ausstellungsbauer strichen sie Stellwände, zogen Fotos auf, zimmerten eine Holzfigur und verlegten Kabel für die Beleuchtung. Eine Arbeitsgruppe organisierte die Eröffnungsfeier und das Begleitprogramm.


Website ZwischenWelten


Fotos: Katja Kashpar

Die Studierenden lernten Techniken der Ausstellungsgestaltung.
Die Ausstellungswände und die Spezialbeleuchtung stellte die Technikabteilung des Kulturreferats München.
Die Studierenden integrierten dreidimensionale Objekte in die Ausstellung.